mychaosland

rastlos, zeitlos, grenzenlos



Banos ist ein kleines Städtchen am Fuße des Vulkans Tungaruhua. Der Vulkan ist ein bis drei Monate im Jahr aktiv und beschert dem Örtchen zugleich zwei Thermalquellen. Die Gegend ist sehr fruchtbar und wäre da nicht der Vulkan, würde man denken man ist im Allgäu. An den grünen und steilen Hängen grasen schwarz-weiße Holstein Kühe. Wir fahren d...

Meine Schwester Kitty kam heute in Quito an. Voller Elan starteten wir am nächsten Tag die Besichtigungstour in die Stadt. (Normalerweise lassen wir Städte aus. Außer Stau haben sie uns meist nichts zu bieten) Dabei wurden auch sämtliche Schmuck- und Souvenirläden besucht. Nach gefühlten 100 Shops, rettete uns schließlich das Wetter mit einem ...

Nach unserem kurzen Strandurlaub versuchten wir uns erneut an einem Vulkan. Entlang der Küste in Richtung Süden, durch das Hochland in Richtung Quito, vorbei am Cotopaxi Nationalpark. Unterwegs kommen wir noch an der Laguna Quilotoa vorbei. Ein Vulkan Kratersee, der allerdings nach einem kurzen Blick zügig im Nebel verschwindet. Das Wetter in Ecuad...

Danach geht es zügig weiter über die Grenze nach Peru. Wir kommen mitten in der Nacht an der Grenze an und sind völlig erschöpft. Eine lange Schlange hat sich vor den Schaltern aufgestaut. Eine Runde Schlaf direkt auf dem Parkplatz erscheint uns unglaublich verlockend.Am nächsten Morgen müssen wir mehrmals zwischen den Grenzbüros hin und ...




Die nächsten Tage sind geprägt von langen Fahrzeiten, immer mal wieder unterbrochen durch ein nettes Übernachtungsplätzchen im Grünen. Die Atacama Wüste zieht sich vom Norden Perus bis runter nach La Serena in Chile, immer entlang der Küste. Im Landesinneren hingegen ist es wesentlich grüner. Wir nehmen einen längeren Umweg in Kauf, um die Kue...

…für 5 Minuten.Bereits öfters ist uns aufgefallen, dass man in Südamerika eher bereit ist, ist einen Vertrauensvorschuss zu gewähren. Oder auch das komplette Gegenteil davon…Pueblo de Muertos war erfreulicherweise von der ersten Art.Eher per Zufall haben wir erfahren, dass wir einen Schlüssel beim Rathaus abholen müssen, um die zahlreichen Toren un...

Die Zeit drängt: In vier Wochen fliegen wir heim. Noch sind wir im Süden Kolumbiens und müssen Richtung Süden nach Santiago de Chile, um unser Auto zu verkaufen. Das sind schlappe 6.000 km.Unser Auto in Kolumbien zu verkaufen, hat leider nicht geklappt. Auch ist der Verkauf außerhalb von Chile in anderen Ländern nicht richtig legal...Unterwegs woll...

Nachdem Johannes und Katja uns verlassen haben, kristallisierte sich schnell heraus, dass wir unser Auto noch nicht verkaufen wollen. Wir bleiben länger !Danach eröffneten sich auf einmal wieder ganz neue Möglichkeiten! Doch als Erstes suchten wir Erholung von der schönen und erlebnisreichen, aber auch anstrengenden Zeit. Es waren doch über 2.000 k...
Warum schreibt eigentlich Alex in letzter Zeit die ganzen Beiträge ? Ich war die letzten Monate "in meiner Freizeit" hauptsächlich mit dem Verkauf von el coche beschäftigt. Das bedeutete Anzeigen schalten, massenhaft E-Mails beantworten, erklären, beschreiben, mich über die Unwissenheit und Naivität aufregen und ziemlich oft frustriert sein.Kein Wu...
Luis ist überrascht uns wieder zu sehen und freut sich. Er ist ein Spitzenmechaniker, der für das Alma-Observatorium gearbeitet hat, bevor es seiner Familie in San Pedro de Atacama zu einsam wurde. Jetzt repariert er große Trucks und hilft, mehr aus Hobby, verzweifelten Overlandern mit ihren größeren und kleineren Problemen. Wir dürfen in...
Geschichte und Kultur im Schnelldurchlauf.Peru ist fast schon überfüllt mit archäologischen und kulturellen Stätten. Was in Ecuador und Kolumbien eher zu kurz kam, kann der interessierte Besucher in Peru mit Leichtigkeit nachholen. Links und rechts der Panamericana gibt es unzählige Überbleibsel aus vergangene Zeiten. Sehr oft versteckt, schwer err...
​Es ist schon spät als wir die Grenze nach Kolumbien passieren. Und so tritt genau das ein, was Kitty nicht wollte. Nachts in Kolumbien nach einer Übernachtung suchen. Schließlich finden wir einen bewachten Parkplatz bei einer Bergbahn-Station. Etwas abseits, am Rande des Parkplatzes, kann Kitty ihr Zelt aufstellen und wir das Auto umbauen. Die Wär...

Blog Locator