mychaosland

rastlos, zeitlos, grenzenlos

Wir wurden gewarnt...haben aber alle Warnungen wissentlich ignoriert. Auch kam uns der Preis von ca. 5 Euro verdächtig günstig vor. Wird bestimmt eine große Touristengruppe sein, dann rechnet es sich bestimmt. Yupp, der sparsame Schwabe kann sich auch wirklich alles schön reden. Und so schipperten wir mit 6 weiteren Touristen auf einem großen Schif...



Nachdem wir in Bolivien bereits mit viel Glück tagsüber einen Straßenkampf zwischen unbezahlten Arbeitern und der Polizei ausweichen konnten, deren gegenseitige Kommunikation über Dynamit aus Potosi und Gummigeschosse stattgefunden hat, sind wir dieses Mal auf Nummer sicher gegangen.  Auf der Suche nach den nicht vorhandenen günstigen Tickets ...

Der Colca Canyon in Peru ist ca. 60 km lang und 3.000 m tief. Es gilt als einer der tiefsten der Welt. Das weite Tal ist im oberen Bereich relativ karg und staubig, weiter unten wird es recht gut landwirtschaftlich genutzt und bewässert.  Honzas Vater kam aus Tschechien zu Besuch, mit seiner Frau und zwei weiteren Freunden. Eigentlich wollten ...

Ok, ich bin unentspannt. Grenzübergänge stressen mich. Obwohl unsere Papiere in Ordnung sind und sie uns wohl oder übel durchlassen müssen. Der Ablauf an jeder Grenze ist jedes Mal etwas anders und jedes Mal bleibt es an mir hängen das Ganze zu durchschauen.. Micha kann kein Spanisch, damit ist er raus... Seine Aufgabe sieht er ...

Nach einer kurzen Zwischenstopp in Puno und einem überraschend ausgiebigem Shopping sind wir auch schon wieder auf dem Weg. Die Zeit drängt, die Wochen mit Katja und Joe vergehen wie im Flug und wir wollen noch nach  Machu Pichu .  Ein kleiner Umweg von nur drei Stunden führt uns zu den weniger bekannten Rainbow Mountains . Die Straße dah...

Danach geht es zügig weiter über die Grenze nach Peru. Wir kommen mitten in der Nacht an der Grenze an und sind völlig erschöpft. Eine lange Schlange hat sich vor den Schaltern aufgestaut. Eine Runde Schlaf direkt auf dem Parkplatz erscheint uns unglaublich verlockend. Am nächsten Morgen müssen wir mehrmals zwischen den Grenzbüros hin und...




Die nächsten Tage sind geprägt von langen Fahrzeiten, immer mal wieder unterbrochen durch ein nettes Übernachtungsplätzchen im Grünen. Die Atacama Wüste zieht sich vom Norden Perus bis runter nach La Serena in Chile, immer entlang der Küste. Im Landesinneren hingegen ist es wesentlich grüner.  Wir nehmen einen längeren Umweg in Kauf, um die Ku...

…für 5 Minuten. Bereits öfters ist uns aufgefallen, dass man in Südamerika eher bereit ist, ist einen Vertrauensvorschuss zu gewähren. Oder auch das komplette Gegenteil davon … Pueblo de Muertos war erfreulicherweise von der ersten Art. Eher per Zufall haben wir erfahren, dass wir einen Schlüssel beim Rathaus abholen müssen, um die zahlreichen Tore...

Nach harter Überzeugungsarbeit fuhren wir Richtung Dschungel nach Puerto Maldonado. Je mehr Höhenmeter wir abstiegen, desto wärmer wurde es. Unterwegs wurden wir Zeuge eines Motorradsturzes. Ein etwa fünfzehnjähriger Junge, in Flipflops und wie üblich ohne Helm oder Schutzkleidung und vermutlich auch ohne Führerschein, verlor in einer Kurve die Kon...
Geschichte und Kultur im Schnelldurchlauf. Peru ist fast schon überfüllt mit archäologischen und kulturellen Stätten. Was in Ecuador und Kolumbien eher zu kurz kam, kann der interessierte Besucher in Peru mit Leichtigkeit nachholen. Links und rechts der Panamericana gibt es unzählige Überbleibsel aus vergangene Zeiten. Sehr oft versteckt, schwer er...
Zumindest nicht in Peru ! Nirgendwo wurden wir öfters kontrolliert. Ein Fahrtag bedeutet mindestens 5 Kontrollen. Und jedes Mal ist das ungute Gefühl der Weglagerei dabei. Wie schaffen die es überhaupt, ihre Drogen zu transportieren oder Autos zu klauen? Per Esel über die Berge?. Vermutlich stehen dort aber auch welche...  Nach ...
Uns gefällt es in Südamerika. Wir bleiben länger.... Damit haben wir fast drei Monate mehr Zeit. Wir könnten schnell nach Ecuador fahren, mit unseren Kumpels noch etwas Zeit verbringen und dann langsam in Richtung Santiago aufbrechen und unterwegs alles anschauen, was wir jetzt ausgelassen haben. So ist der Plan... Nazca liegt auf dem Weg Richtung ...

Blog Locator